Dein Ziel: wirksame Erholung?

Eine gute Erholung sowie genügend Zeit für die Regeneration sind ein absolutes Muss im Sport. In dieser Phase reagiert der Körper auf die gesetzten Trainingsreize.

Die Ernährung
Der Schlüssel zum Erfolg liegt somit nicht nur im richtigen Training, sondern auch in der Regenerationsphase. Deswegen ist es um so wichtiger, den Körper in dieser Zeit mit ausreichend und den richtigen Nährstoffen zu versorgen.

  • Protein zum Erhaltung und Zunahme der Muskelmasse
  • Weight Gainer zum Auffüllen deines Glykogenhaushaltes
  • L-Glutamin für die schnellere Regeneration
  • Aminosäuren wie L-Arginine, Beef Amino und BCAA zur besseren Regeneration und Muskelaufbau
  • Zink zur Stärkung des Immunsystems
  • Vitamin D3 zur Verbesserung der Muskelfunktion
  • Omega 3 zur Minderung von Entzündungen

 

Das Training
Du bist mit Deiner Trainingsroutine eigentlich zufrieden, musst aber feststellen, dass Deine Leistung schwankt oder Du sogar schwächer wirst? Vielleicht stellst Du aber auch fest, dass Deine Schlafqualität schlechter wird, Dein Hungergefühl nachlässt oder Du schneller krank wirst. Dies können alles Anzeichen dafür sein, dass Du Dich im Übertraining befindest. Dein Körper signalisiert Dir grad: Mach mal halblang!

Und genau das solltest Du tun! Denn wenn Du zu lange wartest und Deinen Körper weiterhin stresst, wird es sehr schwierig aus dem Übertraining wieder raus zu kommen. Es ist nicht nötig das Training komplett zu unterbrechen, die Gewichte die Du hebst, sollten gleich bleiben, schließlich willst Du Deine Muskeln nicht schwächer trainieren als sie es gewohnt sind.

Die erste Schraube an der wir drehen ist das Volumen. Halbiere die Zahl der Sätze, die Du pro Übung machst und ziehe ein Drittel der Wiederholungen ab, die Du pro Satz machst. Dadurch verkürzt sich das Training erheblich. Und das ist gut, denn die nun geschaffene Zeit widmest Du komplett der Regeneration: Eigenmassage mit der Blackroll, Stretching, lockere Yoga-Einheiten, Saunagänge, Eisbäder, Massagen. Dies sind alles hervorragende Tools, um Regenerationsprozesse bestmöglich zu unterstützen. So könnte Dein perfekter Regenerationstag aussehen:

Besuche einen Yoga-Basic Kurs und profitiere von diesem ganzheitlichen Beweglichkeilstraining. Falls Yoga nichts für Dich ist, kannst Du Dich auch alternativ für 20-30 min auf ein Fahrrad schwingen und eine lockere Einheit machen. Dein Puls sollte dabei unter 120 bleiben

Schnapp Dir im Anschluss eine Massagerolle und knete jeden Muskel gründlich für 2min durch

Begib Dich in die Sauna für mindestens 2 Durchgänge a 10-15 min. Dazwischen kalt duschen und falls Dein Studio über die nötigen Mittel verfügt, kannst Du Dich auch in ein Eisbad begeben.

Gönne Dir eine Ganzkörper-Sportmassage!